Stadtführung Zürich für Kinder

Kinderstadtführung in Zürich

Mit Kindern auf Entdeckungstour durch «Turicum» - als Familie, zum Kindergeburtstag oder mit der Schulklasse.

Stadtführungen sind alles andere als nur für Erwachsene geeignet. Stadtführungen sind auch für Kinder spannend, nämlich dann, wenn sie Lehrreiches und Wissenswertes mit Spass und Abenteuer verbinden und Geschichte auf spielerische Art erlebbar machen. Auch die Zürcher Altstadt können Kinder auf einer speziell auf sie abgestimmte Stadtführung für einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben.

 

Gewusst? Schutzengel Niki ist die Hüterin des Hauptbahnhofs

Gestartet wird am Bahnhof, wo die Kinder nicht nur den Schutzengel von Niki de St. Phalle erfahren, sondern auch einiges über den Zugverkehr. Ist es zum Beispiel nicht bemerkenswert, dass der Bahnhof Zürich mit seinen rund 3’000 Zugfahrten pro Tag als einer der meistfrequentierten Bahnhöfe der Welt gilt?

 

Das Haus zur Trülle: Wo früher Missetäter bestraft wurden!

Weiter geht’s in Richtung Bahnhofstrasse, die – und das hören sich die Kinder äusserst belustigt an – vor eineinhalb Jahrhunderten noch ein stinkender Froschgraben war. Beim Haus zur Trülle, wo früher Missetäter in einem Drehkäfig ausgestellt wurden, erfahren sie mehr über die unsäglichen Foltermethoden von früher.

 

Der Lindenhof: Zentrum einer römischen Siedlung

Durch die engen Gassen des mittelalterlichen Stadtkerns geht’s weiter auf den Lindenhof, wo die Kinder regelrecht in die Römische Zeit eintauchen können.

 

 

In der Thermengasse: So haben die Römer gebadet!

Der weitere Spaziergang durch die schmale Thermengasse gibt den Kindern einen Eindruck, wie ein römisches Bad ausgesehen haben mag. Besonders speziell: Die freigelegten archäologischen Reste der Thermen sind über ein Bodengitter begehbar.

 

Historisches Stadtmodell zum Staunen

Natürlich führt die Stadtführung auch zum Stadtarchiv, das sich im Haus zum Rech befindet, einem der schönsten und eigenwilligsten Bürgerhäuser Zürichs. Das historische Stadtmodell von Zürich um 1800 versetzt die Kinder immer wieder in Staunen!

 

Der «Eh-Graben», die einst schmutzigste und grauslichste Gasse von Zürich

Und zum Abschluss wartet auch der Höhepunkt: Anhand des Eh-Grabens (in Mundart “Schissigässli” genannt) erfahren die Kinder, wie Menschen früher ohne Kanalisation gelebt haben. Igiiittt!!!!

 

Oh ja, auf der speziell für Kinder und Familien konzipierten Stadtführung entdecken Kinder die Zürcher Altstadt mit all ihren Sinnen. Die Führung ist eine gelungene Kombination aus spannenden und lustigen Altstadtgeschichten und faszinierenden archäologischen Zeugnissen. Doch das Beste: Nach dieser Stadt-Exkursion sind die Kinder besser über Zürich informiert als mancher Erwachsene!

Alle weiteren Infos zur Stadtführung für Kinder findet ihr hier.

 

Kinderstadtführung Zürich

Kinderstadtführung Rapperswil

Ein Artikel von:
Die Angelones:
Rita Angelone
Mein Leben als Mutter von zwei Söhnen im Alter von 10 und 12 Jahren ist ein tägliches Abenteuer und stellt eine endlose Quelle an Geschichten und Erfahrungen dar. In unseren wöchentlichen Kolumnen im Tagblatt der Stadt Zürich berichte ich über unser Leben als Italo-Schweizer Familie in Zürich.
zurück zur Übersicht