Schiff ahoi: Von Rapperswil über die Insel Ufenau nach Zürich

Zürichseeschiffahrt mit einem Abstecher auf die Insel Ufenau

Endlich steigen die Temperaturen und der See lockt mit zahlreichen Aktivitäten – wie wär’s also mit einer erlebnisreichen Schifffahrt?

Schiff ahoi, es geht los! An diesem schönen Sommertag machen wir uns auf zu unserem nächsten Abenteuer: eine Schifffahrt von Rapperswil nach Zürich! Die Fahrt, die übrigens in beide Richtungen unternommen werden kann, dauert etwas weniger als zwei Stunden und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug – idealerweise mit einem Halt auf der märchenhaften Insel Ufenau.

Von April bis Oktober kann die Insel bequem mit den Schiffen der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft erreicht werden und verspricht ein ganz einzigartiges Erlebnis. Die Insel liegt im oberen Zürichsee in der Nähe von Rapperswil-Jona. Trotz ihrer kleinen Grösse von 11 Hektar, ist Ufenau die grösste Insel der Schweiz! Eine weitere spannende Info: Wir befinden uns in einem Naturschutzgebiet und entdecken eine Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten in ihrer natürlichen Umgebung.

Wir folgen dem schönen rollstuhl- und kinderwagengängigen Weg um die Insel und besuchen die Kirche St. Peter und Paul sowie die Kapelle St. Martin. Die prägenden Kultur-Elemente der Insel wurden im 12. Jahrhundert errichtet und sind bis heute erhalten geblieben.

Unterwegs in Richtung Insel Ufenau: Tschüss, Rapperswil!
Ein Kindheitstraum: Für einmal Schiffskapitän sein

An Reben und Wiesen vorbei, wo die Kinder die weidenden Kühe bewundern, die im Frühling per Boot auf die Insel gebracht werden, erreichen wir die Gastwirtschaft «Haus zu den zwei Raben». Das kinderfreundliche Restaurant hat täglich geöffnet und serviert Leckereien wie Fischknusperli, Salate und Grilladen.

Wir geniessen unseren Aufenthalt sehr. Einmal mehr zeigt sich, dass die Region auf verschiedenste Arten entdeckt werden kann – also wieso nicht mal mit dem Schiff?

 

 

Auf und rund um den Zürichsee gibt es eine Menge Sachen, die man als Familie unternehmen kann. Angefangen mit den vielen Badis und Schifffahrten über Abenteuerspielplätze, feine Restaurants und Kulturangebote bis hin zu Spaziergängen im Wald und Grillplausch an den zahlreichen öffentlichen Feuerstellen. Da braucht man gar nicht mehr weit wegfahren – der Sommer kann kommen und bleiben!

 

Tipps für einen Halt unterwegs:

  • Thalwil: Abkühlen im Seebad Bürger I und eine kleine Auszeit im Wasser auf den Pontonflossen geniessen
  • Oberrieden: Im Strandbad Oberrieden von der 4m Rutsche direkt in den See eintauchen
  • Horgen: Mit der Fähre den See überqueren – bis nach Meilen und wieder zurück
  • Halbinsel Au: Im Landgasthof Halbinsel Au kulinarische Höhenflüge geniessen und den grossen Abenteuerspielplatz erkunden
  • Männedorf: Mit der ganzen Familie planschen mit anschliessendem Grillplausch im Strandbad Sonnenfeld
  • Stäfa: Sich auf der grossen Wiese beim Restaurant Villa Sunneschy austoben oder an Regentagen im Spielecken des Restaurants vergnügen

 

Und zudem…

  • Fahrplan: Mit dem ZSG Online Fahrplan schnell und einfach Verbindungen auf dem ganzen Zürichsee, Obersee und auf der Limmat finden
  • Insel Lützelau: Per Wassertaxi auf die Insel und mit der ganzen Familie auf dem Campingplatz Lützelau mitten in der Natur übernachten
  • Erlebnisschiff für Kinder: Abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie auf einem der Erlebnisschiffe der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft
  • Rundweg: In zehn Etappen um den Zürichsee laufen
  • Hensa Kleinbötlivermietung in Rapperswil: Mit dem Tretboot den Zürichsee erkunden

     

Weitere kinderfreundliche Schifffahrten

Juni 2019

Ein Artikel von:
Die Angelones:
Rita Angelone
Mein Leben als Mutter von zwei Söhnen im Alter von 11 und 13 Jahren ist ein tägliches Abenteuer und stellt eine endlose Quelle an Geschichten und Erfahrungen dar. In unseren wöchentlichen Kolumnen im Tagblatt der Stadt Zürich berichte ich über unser Leben als Italo-Schweizer Familie in Zürich.
zurück zur Übersicht